Comment MPC X / Live Firmware und Software Update 2.2 - 04/16/18

MPC Software - Version 2.2

Hallo Freunde der MPC. Hier mal ein kurzes Update für Euch. Die MPC Software 2.2 ist heute erschienen und bringt einige Neuerungen mit sich. Die gesamten Neuerungen und Veränderungen konnt Ihr Euch auf der Release Notes Seite von Akai anschauen (Englisch).

MPC 2.2 Firmware Update und Desktop Software

Das Upate beinhaltet sowohl die neue Firmware (MPC Live und MPC X), als auch eine neue Version der Desktop Software. Ihr findet die Updates in Eurem Account von Akai. Beim Start der Desktop Software bekommt man aber i.d.R. auch einen Hinweis zum Update und kann dort die Software direkt Herunterladen. Ein größeres Feature kommt mit der sogenannten Midi Learn Global  – Funktion hinzu, womit man die Desktop Software mit verschiedenen Midi Controllern steuern kann.  Die Software kann also die Reglerbewegungen, Buttons von diversen Keyboards, Pads etc. lernen und das Ganze als Template abspeichern. Die Ansicht erreicht man unten rechts in der Software über ” View > Browser > MIDI Learn Browser “. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware

Akai MPC X / Bild: Thomann.de
Akai - MPC X / Bild: Thomann.de

Werbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de
Akai - MPC Live / Bild: Thomann.de

 

Comment MPC Expansion Review – Factory Synth V2 - 03/28/18

MPC Expansion - Factory Synth V2 MPC

In meinem Review zur MPC Expansion Factory Synth V1 habe ich Volume 1 ein wenig beschrieben. Heute möchte ich Euch die derzeit neuste Expansion “Factory Synth V2” für die MPC Live, MPC X, MPC Studio Black, MPC Renaissance, Touch etc. vorstellen. Die Expansions eignen sich für Geräte, die mit der MPC Software (2.1, 2.2) am Computer laufen. Expansions lassen sich auf die Live und X exportieren, um sie auch standalone nutzen zu können.

Volume 2 der Factory Synth Expansion – Serie bietet erneut 200 Sounds, die als Keygroups in die MPC geladen werden können. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus modulierten Sounds, diverse fat sounds, jede Menge moderne und classic Sounds. Alle Keygroups haben eine Preview, also eine Vorschau der jeweiligen Klänge. Die Numerierung der Keygroups fängt mit 201 an, da Volume 1 bereits mit 1-200 nummeriert wurde. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC Software 2.1 – USB Keyboard anschließen - 03/24/18

USB Keyboard - 2 Oktaven / 25 Tasten
Heute möchte ich noch einmal kurz auf das Anschließen eines USB – Keyboards an den Computer zur Nutzung mit der MPC Software eingehen. In der Regel wird ein einfaches USB Keyboard direkt vom Computer erkannt und benötigt keine zusätzliche Treiber. Es handelt sich dabei um Eingabegeräte bzw. Controller, die verschiedene Befehle an den Rechner senden können. Dies können Reglerbewegungen (Midi CC Befehle), oder auch die Notenbefehle der jeweiligen Taste auf der Klaviatur sein.  In meinem Fall benutze ich ein etwas älteres 25 Tasten (2 Oktaven) USB – Keboard von Evolution. Es hat neben USB noch einen Midi Out – Anschluß.

In diesem kurzen Tutorial möchte die Einstellungen speziell in der MPC Software (momentan Version 2.1) beschreiben. Die Vorgehensweise bei einer anderen DAW wie z.B. Ableton, Cubase, Reason, Proo Tools etc. dürfte in etwa die Gleiche sein. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC Live Tutorial – Audio Track Recording - 03/21/18

MPC Live - Audio Track Recording im Controller Mode
Heute möchte ich erneut auf das Thema Audio Track Recording mit der MPC Live / X eingehen. In vorherigen Artikeln hatte ich das Thema Sampling bereits mit der Standalone – Variante erläutert, heute gehe ich auf die MPC Software 2.1 (Controller Mode) etwas genauer ein.

Die spontane Audioaufnahme mit der Software kann sehr nützlich sein, wenn man z.B. ein Instrument live einspielen möchte. Auch das Sampling z.B. aus Videos etc. ist damit sehr einfach. Im Gegensatz zum reinen Sampler der MPC Software, können Tracks auch direkt aufgenommen werden (siehe Bild oben). So lassen sich z.B. direkt zum Beat der Gesang, Gitarren, Percussions etc. aufnehmen, ohne dafür den Sampler benutzen zu müssen. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment Blofeld Synthesizer mit einer Powerbank betreiben - 03/14/18

Blofeld - USB Spannungswandler -5 Volt 12 Volt Powerbank

Hallo Freunde der mobilen Musikinstrumenten-Setups! In meinem Artikel zum Portable Scratching (Portablism) habe ich bereits beschrieben, wie ich einen PT01 Scratch Plattenspieler per Powerbank über einen Spannungswandler mit Strom versorgt habe. Das Gleiche habe ich nun mit dem Blofeld Desktop Synthesizer versucht und festgestellt: es geht! Man sieht auf dem ersten Bild oben eine recht große 20000mAh Powerbank, den Spannungswandler (5V USB auf 12V für 5101 Ladegerät), sowie den Blofeld Synthesizer.  [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC Expansion Builder – Eigene Expansions erstellen - 03/13/18

MPC Expansion Builder
Heute möchte ich kurz das Erstellen eigener Expansions für die MPC Live, X, Touch, Studio, Renaissance etc. beschreiben. Hierfür gibt es den sogenannten MPC Expansion Builder, den man mit der MPC Software installieren kann. Bevor man den Expansion Builder startet, sollte man seine Programs, Keygroups, Samples, Clips in ein Verzeichnis kopieren und sortieren.

Es besteht die Möglichkeit, für die Programme und Keygroups eine Demosequenz abspielen zu lassen, sobald man sie einmal in der Software anklickt. Hierfür wir ein Verzeichnis benötigt, das den Namen [Previews] haben muss. In diesem Verzeichnis befinden sich selbst gespielte Demosequenzen als .WAV-Dateien. Sie haben denselben Titel, wie die Samples in dem Programm. Beispiel: Ein Programm heisst: Action.xpm mit 9 Samples, welche die Namen Action_01_01.wav, Action_02_02.wav usw. haben. Im [Previews] – Verzeichnis befinden sich nun WAV, die Titel wie Action_01.xpm.wav, Action_02.xpm.wav usw. haben. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment Roland MC-303 – Die Groovebox - 03/10/18

MC-303 Groovebox
Willkommen zu meinem Review über die MC-303 Groovebox. Die Roland MC-303 ist nicht nur ein Synthesizer, sondern auch eine Drum Machine (Drumcomputer) und ein Hardwaresequenzer in einem Gerät. In meinem Artikel zur MC 505 Groovebox habe ich bereits das größere Modell ein wenig beschrieben. Die MC-303 kam 1996 auf den Markt und ist immer noch sehr beliebt. Das Gerät verfügt über Midi-Anschlüsse und kann so auch als externes Soundmodul mit anderen Sequenzern wie einer MPC oder einer DAW genutzt werden. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung