Comment Virus B Synthesizer – Batteriewechsel Tutorial - 09/5/17

Virus B - Batteriewechsel CR2032

Hallo liebe Musiker und Freunde der Synthesizer! Wie ich in meinem Artikel zur Verbindung der MPC Live mit dem Virus B – Synthesizer bereits erwähnt habe, musste ich die Batterie vom Virus B – Indigo 1 wechseln. Hier möchte ich Euch kurz ein paar Symptome beschreiben, die ein Batteriewechsel nötig gemacht haben und die notwendigen Schritte dazu erläutern.

Batteriewechsel vom Virus Synthesizer

Ich gehe davon aus, daß sich der Batteriewechsel vom Virus B – Indigo 1 Synthesizer nicht sonderlich von den Modellen Virus A und C und Ähnliche (Desktop – und Keyboardvarianten) unterscheidet. Die benötigte 3V Lithium Knopfzelle trägt die Bezeichnung CR2032, welche man momentan recht günstig im 5er Pack z.B. im Onlineshop bestellen kann.

Virus B - Indigo 1 zusammen mit der MPC-Live

Virus B – Indigo 1 zusammen mit der MPC-Live

Leere Batterie – Bank A und B nicht mehr im Speicher

Mir ist aufgefallen daß die Batterie leer war, weil bei jedem Start des Virus eine Aufforderung kam, die Bank A und B (RAM) neu zu laden bzw. zu speichern. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Akai

AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop

Comment MPC Live – Verbindung mit dem LPK25 Wireless Keyboard - 08/28/17

LPK25 Wireless Bluetooth - Keyboard

Hallo Freunde der mobilen Musikstudios! Heute möchte ich Euch in einem kurzen Artikel das Duo MPC Live + LPK25 Wireless Keyboard vorstellen. Meine Entscheidung für ein Mini-Keyboard fiel auf das LPK25 Wireless da ich hoffe, daß mit der Bluetooth®-Funktion der MPC Live in der zukünftigen Software evtl. eine drahtlose Verbindung zwischen der MPC Live und dem LPK25 Wireless hergestellt werden kann. Desweiteren soll sich das Keyboard natürlich in das mobile Setup einfügen und sich vernünftig spielen lassen.

Beim LPK25 handelt es sich um ein 25-Tasten Keyboard MIDI (zwei Oktaven), welches über drei AA-Batterien oder per USB mit Strom versorgt werden kann.  Das Keyboard hat einen integrierten Arpeggiator, zwei Oktave hoch / runter – Buttons, es können Programme aufgerufen werden und es gibt die erwähnte Bluetooth® 4.0 – Funktion. Letztere funktioniert momentan leider nur mit iOS und Mac OSX, weil Windows derzeit noch kein Midi over Bluetooth unterstützt bzw. über Umwege mittels MIDI LE for Windows (BETA).

LPK25 Wireless USB + Bluetooth - Keyboard + MPC 2.0 Software

LPK25 Wireless USB + Bluetooth – Keyboard + MPC 2.0 Software

Die angesprochenen Programme können über die Software am Rechner editiert und auf dem Keyboard gespeichert werden. Unter Windows 10 hatte ich keine Probleme, was die Software oder die Nutzung des Keyboards per USB angeht. Ich konnte das LPK25 Wireless direkt nach dem Anschließen benutzen. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC Live – Verbindung mit dem Virus B Synthesizer - 08/26/17

Virus B - Indigo VA - Synthesizer

Hallo Freunde, heute möchte ich Euch in einem Tutorial den Virus B von Access vorstellen. Es handelt sich beim Virus Synthesizer um einen sehr bekannten und beliebten VA-Synthesizer, den es in verschiedenen Ausführungen gibt (A/ TDM/ B/ Powercore/ C/ TI/ TI Snow und TI2). Meine Version ist ein Virus Indigo, also ein Virus B mit einer 3 Oktaven – Klaviatur in einem recht schweren Gehäuse. Ältere Virus – Synthesizer gibt es nur noch auf dem Gebrauchtmarkt.

In der Vergangenheit habe ich recht viel mit dem Indigo und der MPC 2500 gemacht (siehe Beispielsong). Heute möchte ich das Gerät mal zusammen mit der MPC Live ausprobieren und einzelne Schritte hierzu erläutern. Das Anschließen erfolgt – wie in den anderen Tutorials bereits erläutert – per Midikabel und Audiokabel. Midi ist dabei für die Daten (Noten, Reglerbewegungen etc.) und Audio für den Sound zuständig.

MPC Live - Virus B Indigo - Synthesizer

MPC Live – Virus B / Indigo – Synthesizer

Der Virus B ist 16-fach multitimbral, wodurch man 16 verschiedene Midikanäle mit jeweils einem Sound ansteuern kann. Man kann das auch kombinieren und z.B. 4 Sounds auf einen Kanal legen. Die Polyphonie beträgt 24 Stimmen bevor die Grenze erreicht ist. Es gibt insgesamt 1024 programs / presets (256 User / 768 ROM / 128 Multi). [ Artikel weiterlesen… ]

Comment Hardcase für die MPC Touch / Live - 08/23/17

Akai MPC Touch / Live - UDG Hardcase

Hallo Freunde der Musik! Heute möchte ich Euch eine sehr interessante Tasche (Hardcase) für die  MPC Touch bzw. MPC Live vorstellen, die mir freundlicherweise von Starpoint und UDG® zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Die offizielle Bezeichnung für das Case lautet: UDG Creator Akai MPC Touch Hardcase Black (U8444BL).

Sowohl die MPC Touch, als auch die MPC Live sind Geräte, die sich für den mobilen Einsatz eignen. Um beim Transport auf der sicheren Seite zu sein, was das Zerkratzen oder Beschädigungen durch Stöße angeht, ist ein entsprechendes Aufbewahrungsmittel ratsam.

UDG Hardcase - MPC Touch + MPC Live

Die MPC wird beim Transport durch einen sogenannten EVA Kunststoff (Durashock molded EVA foam) umgeben. Damit nichts wackelt oder verrutscht, wird die gesamte MPC rundherum mit dem Schaumstoff umschlossen und somit von allen Seiten geschützt. Für die Q-Link Regler hat man eine Aussparung im Deckel frei gelassen.  [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC Live – Verbindung mit dem Novation Nova Synthesizer - 08/23/17

Novation Nova Desktop - Synthesizer + MPC Live

Hallo Leute, herzlich willkommen im neuen MPC Live Tutorial. Heute möchte ich ein wenig über den Novation Nova Desktop – Synthesizer schreiben, insbesondere was die Nutzung zusammen mit der MPC Live angeht. Der Novation Nova ist ein „virtual analog“ – Synthesizer (kurz VA) aus dem Jahr 1999, den es in verschiedenen Ausführungen gibt. Die Version die ich hier beschreibe ist die Desktop Version ohne Klaviatur. Es gibt auch noch Varianten mit einer 49er und 61er Tastatur, sowie den SuperNova und den SuperNova II als Rackversion.

Novation Nova - Desktop VA - Synthesizer

Novation Nova – Desktop VA – Synthesizer

Die Synthesizer der Nova-Reihe eignen sich sehr gut für das Produzieren elektronischer Musik, die Bedienung ist vergleichsweise einfach. Die kleinste Version ist die Desktop-Variante, welche über eine Polyphonie von 12 Stimmen (voices) verfügt und sechsfach multitimbral ist. Das bedeutet, das Gerät kann z.B. über sechs verschiedene Midikanäle mit jeweils einem Sound angesteuert werden, oder man legt sechs Programme (Sounds) auf einen Kanal. [ Artikel weiterlesen… ]