Comment Turntablism.de – Neue Seite für Dj´s und Vinyl-Liebhaber - 12/13/17

turntablism.de - Vinyl / Turntables
Hallo Dj´s und Vinyl-Liebhaber. Auf der neuen und gerade frisch aufgesetzten Seite Turntablism.de – Hip Hop / Vinyl / Equipment habe ich den Bereich “Turntablism” ausgelagert. Dort findet Ihr in Zukunft zahlreiche Artikel rund um die Themen Hip Hop, DJ-Zubehör und alles was so dazu gehört. Ich möchte mich dort meiner Vorliebe für Schallplatten, Scratchen und der Technik hierfür widmen. Hier werde ich weiterhin Tutorials für die MPC / MPC Live und andere Artikel schreiben. Über einen Besuch auf der neuen Seite würde ich mich sehr freuen. Ein Neustart einer Webseite ist immer einer Herausforderung. Vielleicht habt Ihr ja noch ein paar Ideen oder Vorschläge, was man noch verbessern könnte.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Durchstörbern der Artikel / Tutorials

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware

Akai MPC X / Bild: Thomann.de
Akai - MPC X / Bild: Thomann.de

Werbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de
Akai - MPC Live / Bild: Thomann.de

 

1 Comment Portable Scratching Teil 3 – Powerbank / Spannungswandler - 07/13/17

Portable Turntable - PT01 Scratch

Hallo Dj´s und Schallplatten-Liebhaber! Durch einen Tipp von einem Freund habe ich erfahren, daß man den Numark PT01 Scratch mit Hilfe eines Spannungswandlers über verschiedene Powerbanks betreiben kann. Der Vorteil liegt dabei bei einer verbesserten Mobilität, da die 6 recht schweren D Mono LR20 Batterien entfallen. Außerdem ist eine Powerbank einfacher wieder aufzuladen (Micro USB etc.). Der Spannungswandler, welcher bei mir und dem Freund recht gut funktioniert, nennt sich “OTB Spannungswandler 5V USB auf 12V für 5101 Ladegerät“.

Spannungswandler mit Powerbank

USB Spannungswandler- 5 Volt auf 12 Volt

Spannungswandler- 5 Volt auf 12 Volt

Wie man auf dem Bild sehen kann, wird der Spannungswandler per USB an die Powerbank angeschlossen. Das andere Ende vom Kabel (5101 Ladegerät) passt in den Eingang des Numark PT01  Scratch – Plattenspielers. So lässt sich der Plattenspieler – je nach Kapazität der Powerbank – über mehrere Stunden mobil nutzen. Wer seinen Plattenspieler diesbezüglich noch weiter modifizieren möchte, könnte z.B. im Batteriefach eine Powerbank samt Spannungswandler einbauen. [ Artikel weiterlesen… ]

1 Comment Portable Scratching Teil 2 – Hardware - 01/18/17

Portable Scratching - Numark Pt01 Scratch

Hallo Dj´s und Musikliebhaber! Im ersten Teil der Portable Scratching Serie  habe ich einen kleinen Überblick der Möglichkeiten und Ideen zusammengefasst. Hier möchte ich etwas genauer auf die Geräte eingehen, die ich nun zum mobilen Musikhören per Schallplatte bzw. zum Portable Scratching / Turntablism benutze. Wie bereits erwähnt hat mich der PT-01 Scratch von Numark interessiert, den ich nun zu Weihnachten bekommen habe. Interessant ist, daß der Plattenspieler über einen Fader (eher ein Kippschalter) verfügt, der meinem Kippschalter am Mixer (Transformbutton / Switch) sehr ähnlich ist. Die meisten Dj´s werden sich wahrscheinlich ein wenig umgewöhnen müssen oder greifen auf einen zusätzlichen “normalen” Fader zurück, den man hierfür kaufen kann (siehe Teil 1).

Portable Scratching – Das Setup

Das wichtigste Gerät ist bei mir der Numark PT-01 Scratch Plattenspieler.  Der Plattenspieler kann per Netzteil oder über 6 Mono Batterien bzw. Akkus (LR20) betrieben werden. Nachdem meine etwas älteren Mono Akkus merklich an Leistung / Kapazität verloren haben,  bin ich dazu übergegangen, eine Powerbank zu benutzen. Der Numark PT-01 hat einen DC 12V – 500mA Eingang, weshalb nicht jede Powerbank hierfür geeignet ist. Für das Auto habe ich die Powerbank als Starthilfe, die über sehr viel Leistung und mehreren Anschlussmöglichkeiten (inklusive Adapter) verfügt.

Portable Scratching - Lautsprecher, Plattenspieler und Akku

Portable Scratching – Lautsprecher, Plattenspieler und Akku

Diese Powerbank (auf dem Bild rechts) von DBPower 600A 18500 mAh hat sich für mich als ideal für das Setup herausgestellt. Die Ausgangsspannung kann am Gerät zwischen 12V/16V/19V ausgewählt werden. Die Powerbank kann sowohl an eine Autobatterie zur Starthilfe angeschlossen werden, als auch diverse USB Geräte aufladen. Es ist ein Ausgang vorhanden (beschriftet mit Output) der über ein mitgeliefertes Kabel per Adapter an den Plattenspieler gesteckt wird. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment Portable Scratching – Turntables, Fader und Lautsprecher - 12/11/16

Portable Scratching Lautsprecher

Hallo liebe Musikschaffende / Dj´s! Seit einiger Zeit interessiere ich mich für das Thema “Portable Scratching”, also unterwegs Scratchen und mobiles Musikmachen. Da ich meinen Plattenspieler bzw. den Mixer ein wenig anders benutze, als die meisten anderen Dj´s (Transform-Button anstatt Fader) bin ich immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Plattenspieler, bei dem ich evtl. ein paar Umbaumaßnahmen vornehmen kann (wie der Umbau vom Vestax-Mixer). Folgende Voraussetzungen sollte der mobile Plattenspieler haben:

– Der Plattenspieler muss über Batterien zu betreiben sein
– Das Gewicht sollte nich allzu hoch sein
– Der Tonarm sollte nicht zu sehr springen
– Ein eingebauter Lautsprecher wäre von Vorteil
– Ein USB-Anschluss zum Überspielen auf den Computer
– Line-In / Aux – Eingang

Folgende Plattenspieler haben mich bisher interessiert: Vestax Handy Trax (mit und ohne USB), leider nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich, Numark PT 01 USB und die neue Version Numark PT 01 Scratch. Der Numark PT01 Scratch ist recht neu und seit einigen Wochen in diversen Shops erschienen. Hier hat man nun einen kleinen Fader (eher eine Art Schalter) integriert.

Numark PT01 Scratch Mobiler Plattenspieler mit Scratch-Funktion / Bild: Amazon.de

Numark PT01 Scratch / Bild: Amazon.de

Es handelt sich beim PT01 Scratch quasi um den Nachfolger des Pt01, der Fader (auf dem Bild unten links) kann herausgenommen und gedreht werden. Etwas schade finde ich die Tatsache, daß der Plattenspieler sich eher an Dj´s richtet, die mit der linken Hand am Plattenteller sind und mit der rechten Hand am Fader. Hier würde ich mir eine seitenverkehrte Variante wünschen. Es wird für mich sicher auch so funktionieren, dafür muss ich den Plattenspieler aber verdrehen. Ansonsten wäre dies ersteinmal meine erste Wahl, hier könnte man evtl. auch ein Umbau mit Transform-Button vornehmen, sofern der Platz vorhanden ist.

Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz eines mobilen Faders, namenhafte Fader sind z.B. Raiden Fader, Frisk Fader, Mixfader (edjing Scratch Wireless) etc., vorerst werde ich mich nach der Anschaffung eines Numark Pt01-Scratch ersteinmal auf den vorhandenen “Fader”, bzw. auf einen Umbau mit einem entsprechen Kippschalter / Button konzentieren.

Update: Der Numark PT-01 Scratch ist momentan bei wenigen Händlern lieferbar, ich denke daß die Nachfrage recht hoch ist. Man kann sich den Plattenspieler aber z.B. im Onlineshop vorbestellen, bzw. auf die Merkliste setzen. Das derzeit angegebene Lieferdatum ist der 6. Februar 2017. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment MPC – Beatmaking Workshop in Berlin - 12/12/15

Mpc Workshop- Tonstudio

Hallo liebe Musikfreunde! Ich habe im Januar 2010 meinen ersten Artikel zur MPC 1000 und später zahlreiche Tutorials zum Thema Beatmaking geschrieben. Mittlerweile haben mich doch einige Rückfragen zum Thema “Beatmaking” bzw. Musikmachen mit der MPC (Music / Midi Production Center) erreicht. Insbesondere Einsteiger haben es am Anfang – aufgrund der Komplexität der Geräte – nicht immer einfach, einen dauerhaft motivierenden Einstieg zu finden. Meine Erfahrungen konnte ich bisher mit der MPC 1000, MPC 500, MPC 5000, MPC 2500 SE und der MPC Studio sammeln. Der Fokus ist bei mir im Laufe der Jahre immer mehr in Richtung “externe analoge und digitale Hardware” gewandert. Für mich gibt es ständig was zu lernen und ich freue mich dabei natürlich, wenn man auf Gleichgesinnte trifft.

MPC – Workshop für Einsteiger

Mpc 2500 / Music Production Center

Mpc 2500 / Music Production Center

Für Einsteiger / Anfänger habe ich in letzter Zeit ein kleines Konzept entwickelt, um die verschiedenen Schritte beim Aufbau eigenener Beats und Instrumentale anschaulich und ohne “Fachchinesisch” zu vermitteln. Insbesondere das Verbinden der MPC mit externen Midigeräten macht dabei besonders viel Spass, auch dabei kann man ein relativ umfangreiches Thema zumindest auf die “ersten Schritte” vereinfacht darstellen. Komplizierter wird es dann, wenn man bei diversen Synthesizern mittels subtraktiver Synthese, FM etc. eigene Klänge erstellen und einsetzen möchte.

Im Bereich der Synthesizer bin ich noch permanent am dazulernen und beschränke mich in den Workshops und Tutorials auf Presets und einfache Klangveränderungen, dem Arrangieren, Laden und Abspeichern von Sounds und Songs. [ Artikel weiterlesen… ]

Comment Dj Highfly Rohstoff Album - 08/11/14

Britcore-Dj-Highfly-Rohstoff

The “Dj Highfly – Rohstoff ” – Album is now available as WAV or Mp3. I hope for your understanding, that i can not give everything for free like i did the years before, when i´ve paid thousands of Euro to support the “britcore-scene”. After 7 years of work on this album i´ve to look how to finance the “music – hobby” and this internet server (music hardware, software and internet-server does not grow on trees).

For purchasing write me an email at djhighfly(at) yahoo.de , you´ll get the download link (Zip-File) and you can download the pakage.

Thank you for your cooperation, and remember: stay hardcore!

Dj Highfly

Demo:

https://soundcloud.com/djhighfly/dj-highfly-rohstoff-vinyl

Get the vinyl here

Cover – Picture:

Rohstoff Album - Britcore

Dj Highfly- Rohstoff Album

Comment 19 Zoll Rack 6 HE Eigenbau Holz - 09/8/11

19 Zoll Musik Rack

19 Zoll Rack aus Holz als Eigenbau

Hallo Tüftler und Bastler, heute möchte ich ein wenig über mein selbstgebautes 19 Zoll Rack schreiben, vielleicht spielt der/die ein oder Andere mit dem Gedanken, sein Studio ebenfalls mit 19 Zoll Racks zu verschönern. Da ich mein Studio etwas mehr in Richtung “Hardware” gestalte und immer noch sehr viele Geräte auf dem Markt als 19 Zoll-Grössen hergestellt werden, musste eine Lösung her, um die Geräte ordentlich verkabeln und kompakt stapeln zu können.

Auf der Suche nach dem richtigen “Case” stellte ich fest, das professionell angefertigte Geräte zwar sehr robust und gut zu transportieren sind, jedoch auch sehr teuer sein können. Im örtlichen Baumarkt gab es eine Sonderaktion an “Leimholzbretter” mit den Maßen 80 cm x 40 cm x 1,8 cm um die 2-3 Euro das Stück, die sehr gut für mein kleines Bastelprojekt passen würden. Ich schaute dann im Internet nach Beispielen und entschied mich ein Rack für 6 HE (6 Höheneinheiten , 1 HE = 44,45 Millimeter oder 1¾ Zoll) und oben sollte dann auch noch Platz für ein 16 Kanal Mixer sein (schräg angeordnet).

19 Zoll Rack 6 HE

Kurzbeschreibung: Als erstes habe ich mir mehrere Zeichnungen gemacht und die Maße mehrfach ausgerechnet. 6 HE Geräte haben eine Höhe von ca. 266,7 mm und eine Breite von 19 Zoll ( 48,26 cm) , als Tiefe würde ich mit der Brett-Tiefe von 400 mm auskommen (das Tiefste Gerät – der Roland SVC 350 Vocoder – ist bei mir 300 mm tief), die Seitenteile wurden als erstes nach dem Vorbohren verschraubt und in der Länge großzügig erstmal gerade belassen.

Anschliessend habe ich alle Geräte übereinander gestapelt und die Schräge vom Mixer gemessen und angezeichnet, dann wurde die Schräge gesägt, vorne und oben Leisten verschraubt und hinten weitere Leisten zur Stabilisierung befestigt. Die vorderen Leisten werden evtl. noch durch richtige Metall-19 Zoll Befestigungsleiten ausgetauscht, momentan langt auch Holz. Da noch ein wenig Platz nach oben belassen wurde, habe ich noch 2 Leisten in das Rack geschraubt, um die Verkabelung für den Vocoder mittels 90 Grad Klinke Kabel zu ermöglichen (die meisten Geräte haben jedoch Ihre Anschlüsse hinten). Das Rack wurden anschliessend noch mit Holzschutzfarbe lackiert.

Auf dem Bild sieht man, dass hinten genug Platz für eine Kühlung und für die Verkabelung vorhanden ist (unbedingt beachten!). Der grösste Vorteil beim Selbstbau ist neben dem Spass am Basteln auch der wesentlich geringere Preis (Gesamt ca. 15 Euro). Eingebaut wurden: Roland Svc 350 Vocoder, E-Mu Proteus 2000 Synthesizer, Korg Trinity TR Rack, Esi 8 Fach Midi Interface M8U XL, DBX 266 Xl Compressor/Gate und oben das Phonix Helix Board 18 Universal (mit USB / Fireware Interface).

Evtl werde ich oben noch eine kleine Zierleiste anbringen, das wars soweit, vielen Dank an RoSi für seine Hilfe, ging alles flott und unkompliziert 🙂

Viel Spass beim Basteln!

Update: wer es etwas einfacher und leichter haben möchte, kann sich z.B. im Onlineshop diverse fertige Racks für 19 Zoll-Geräte kaufen. Es gibt auch Racks als DJ Konsole bspw. in 10 HE + 6 HE Ein Vorteil hierbei ist, dass man solch ein 19 Zoll Rack auch sehr gut für Unterwegs einsetzen kann. Die Holzvariante ist hingegen realtiv schwer und eher für das Studio geeignet.

Werbung: Studio Desktop-Rack 4HE / Bild:Thomann.de

Werbung: Studio Desktop-Rack 4HE / Bild:Thomann.de

Dj Highfly – Sept. 2011

 

Werbung