Roland - Aira Tr-8 - Drumcomputer / Rhytm Performer

Hallo liebe Freunde der Musik, heute schreibe ich mal wieder ein wenig über das Produzieren von Musik, bzw. Beats. Wer sich für Drumcomputer interessiert, kennt vielleicht die seltenen und recht teueren Geräte Tr-808, Tr-909 etc. , die es leider nur noch auf dem Gebrauchtmarkt zu sehr hohen Preisen gibt. Insbesondere die TR-808 hat für mich einen besonderen Stellenwert, da z.B. Electro Funk und Miami Bass, bzw. Musik aus den 80er Jahren  etc.  meine Lieblings – Genres darstellen. Im Bereich Oldschool – Hip Hop ist die 808 sehr häufig für die fetten Beats verantwortlich.

Roland Tr-8 Drumcomputer

Roland Tr-8 Drumcomputer

Da sich viele von uns wahrscheinlich keine originalen 808 und 909 – Drumcomputer leisten können, schaut man gerne mal hier und da nach verschiedenen Alternativen.  Sehr interessant finde ich z.B. den analogen Drumcomputer mit Sequenzer MFB-522 (Manfred Fricke Berlin), ein sehr kompaktes Gerät zu einem fairen Preis.  Vor einiger Zeit kam ein weiterer „Clone“ heraus und zwar die TR-8 von Roland. Es handelt sich dabei um einen digitalen Drumcomputer, der über – mehr oder weniger – komplexe Algorithmen den analogen Sound emuliert. Roland nennt dies die Analog Circuit Behavior (ACB)-Technologie.

Ich möchte jetzt nicht sämtliche Details der Tr-8 auflisten, eine Übersicht der Features findet man z.B. bei Roland. Ich kann Euch aber nach einigen Wochen des Ausprobierens schon einmal versichern, daß sich die Tr-8 – insbesondere im Verbund mit der MPC 2500 – leicht bedienen lässt und sehr authentisch klingt. Es gibt verschiedene Drumkits / Drum-Sets, die sich bereits ab Werk im Gerät befinden. Man hat z.B. unterschiedliche Drumkits der Tr-808, Tr-909, über Updates können weitere Kits berühmter Drumcomputer ebenfalls per USB in das Gerät geladen werden. Die aktuelle Firmware ist momentan die TR-8 System Update Version 1.12, auf der Seite findet man auch die entsprechenden Treiber für seinen Computer (Mac und PC).

Rhythm Performer

Auf dem Bild sieht man die TR-8 , die derzeit mit nur einem Midi-Kabel mit der MPC 2500 verbunden wurde. Über die sogenannten CC-Befehle, kann man verschiedene Automationen, Effekte usw. an die TR-8 senden. Auf der MPC kann man nun über den Midkanal 10 die einzelnen Instrumente der Drumkits auf den Pads spielen und im Sequenzer aufnehmen. Die einzelnen Sounds reagieren berührungsempfindlich / anschlagsdynamisch (Velocity), wodurch man verschiedene Akzente in den Lautstärken setzen kann.  In weiteren Artikeln gehe ich evtl. auf weitere Details der TR-8 ein, abschließend möchte ich Euch ein kleines Demo zum Reinhören emfehlen. Die TR-8 kann momentan z.B. im Onlineshop bestellt werden, es lohnt sich! Ich wünsche Euch viel Spass beim „Beatmaking“!

Sound-Demo Roland Tr-8

Werbung:


Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Thomann.de

AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de