Blofeld - USB Spannungswandler -5 Volt 12 Volt Powerbank

Hallo Freunde der mobilen Musikinstrumenten-Setups! In meinem Artikel zum Portable Scratching (Portablism) habe ich bereits beschrieben, wie ich einen PT01 Scratch Plattenspieler per Powerbank über einen Spannungswandler mit Strom versorgt habe. Das Gleiche habe ich nun mit dem Blofeld Desktop Synthesizer versucht und festgestellt: es geht! Man sieht auf dem ersten Bild oben eine recht große 20000mAh Powerbank, den Spannungswandler (5V USB auf 12V für 5101 Ladegerät), sowie den Blofeld Synthesizer. 

USB Spannungswandler 5 Volt auf 12 Volt

Der Spannungswandler hat einen 5V 500mAh USB Input und wandelt es dann auf 12V 500mAh Output um. Der Blofeld hat die Angaben +12V — 0,3A. Das originale Netzteil vom Blofeld hat die Angaben: Input 100-240 V~50/60HZ – 0,18A, Output 12V – 0,5A.

Blofeld - USB 5V-12V - Powerbank Spannungswandler

Blofeld – USB 5V-12V – Powerbank Spannungswandler

Ich habe das Ganze dann nochmal mit einer kleineren Powerbank probiert und auch damit hat es funktioniert. Der 5V/12V USB – Spannungswandler wird etwas warm, aber noch im vertretbaren Bereich. Auf meiner Wunschliste steht momentan ein weiterer Spannungswandler (USB 5V bis 9V oder 12V), also ein Konverter mit Schalter, der per USB 5V – zieht und bei dem man zwischen 9V und 12V Output umschalten kann.

Um die Akkulaufzeit besser einsehen zu können, empfiehlt sich eine Powerbank mit LCD Anzeige, also bei der die Kapazität in Prozent angezeigt wird. Im Idealfall kann man sich auch eine Powerbank kaufen, die direkt 9V, 12V etc. ausgeben kann (z.B. eine Auto Starthilfe), diese sind aber momentan nicht gerade sehr günstig.

Powerbank mit LCD Anzeige

Powerbank mit LCD Anzeige (Akkustand)

Mobiles Setup mit elektronischen – akkubetriebenen Musikinstrumenten

Nachfolgend könnt Ihr Euch ein kurzes Video ansehen, wo ich ein mobiles Setup bestehend aus dem Blofeld Synthesizer, der MPC Live, dem LPK25 Wireless – Keyboard und der Powerbank samt Spannungswandler in Betrieb genommen habe. Alles läuft hier über Batterien (LPK25) , dem Akku der MPC Live und der Powerbank für den Synthesizer. Man könnte damit also unterwegs Musik machen. Ein ähnliches Setup habe ich bereits bei meiner DIY Boombox vorgestellt. Dort wird der Verstärker etc. über einen Akku mit Strom versorgt.

Anzeige:

MPC X / Bild: Thomann.de

MPC X / Bild: Thomann.de

MPC Live / Bild: Thomann.de

MPC Live / Bild: Thomann.de

 

Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen, benutzt bitte hierfür das Kommentarfeld unterhalb des Artikels. Disclaimer: Solltet Ihr dies auch ausprobieren wollen, bedenkt bitte, die Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko! Ich beschreibe hier lediglich meine experimentelle Herangehensweise und übernehme keine Garantie auf die Richtigkeit oder auf Schäden.

 

Zusammenfassung
Blofeld Synthesizer mit einer Powerbank betreiben
Artikel Name
Blofeld Synthesizer mit einer Powerbank betreiben
Beschreibung
Der Spannungswandler hat einen 5V 500mAh USB Input und wandelt es dann auf 12V 500mAh Output um.
Author
Publisher Name
Britcore.net
Publisher Logo

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware

Akai MPC X / Bild: Thomann.de
Akai - MPC X / Bild: Thomann.de

Werbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de
Akai - MPC Live / Bild: Thomann.de

 

Werbung: Studio / Monitore und Recording

Yamaha HS 8 Nahfeld Monitor / Bild: Thomann.de

Yamaha HS 8 / Bild: Thomann.de

Rode NT1-A Großmembranmikrofon / Bild: Thomann.de

Rode NT1-A / Bild: Thomann.de