MPC Live - Sampler

Hallo Freunde der MPC. Heute widme ich mich einem etwas komplexeren Thema – ein Thema, daß die MPC u.A. so bekannt und beliebt gemacht hat, dem Sampling. In einem älteren Artikel bin ich bereits auf das Thema Was ist ein Sampler – Was sind Samples? ansatzweise eingegangen. Hier möchte ich mich auf die MPC Live bzw. MPC X konzentrieren, beide Geräte benutzen die gleiche Software. Die MPC (oder das MPC / Music Production Center) ist ein Sampler, der es ermöglicht, die aufgenommenen Samples zu zerteilen, um sie über die Pads abzuspielen und um die eingespielten Noten in einzelne Tracks dabei aufzuzeichnen.

In meinem Tutorial bzw. Beispiel Teil 1 werde ich mich auf das Samplen eines Drumloops und dem Erstellen eines Programmes aus diesem Drumloop beschränken. Das erstellte Programm bildet die Basis für ein Instrumental. Man kann nach dem Aufnehmen (Samplen) eines Beats die einzelnen Bestandteile (Kick, HiHat, Snare etc.) mit Hilfe von Slices (Stücke) auf die einzelnen Pads legen und somit den originalen Beat neu einspielen. Der neu eingespielte Beat kann sich dabei drastisch vom Originalen unterscheiden, da zum einen die Anordnung eine komplett neue sein kann, zum Anderen kann auch die Geschwindigkeit verändert werden.

MPC Live – Samplen von Vinyl

MPC Live - Sampler / Vinyl

MPC Live – Sampler / Plattenspieler

Um Samples von externen Quellen (z.B. Plattenspieler, Cd-Player, Smartphone etc.) aufnehmen zu können, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Ich benutze einen Plattenspieler mit Massekabel, den ich an den Phono-Eingang angeschlossen habe. Das Massekabel wird an den entsprechenden Anschluß (Ground) gesteckt und festgedreht. Der Auswahlschalter auf der Rückseite der MPC wird auf „Phono“ gestellt. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Akai

AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop