MPC Live - Song Mode -Software 2.0

MPC Live – Song Mode – Software 2.0

Willkommen zu einem weiteren MPC Live – Tutorial. Heute möchte ich ein wenig auf die Funktionen des „Song Mode“ mittels Hardware eingehen. Wie wir in vorherigen Tutorials zur MPC Live bereits gesehen haben, besteht ein Song bzw. ein Instrumental i.d.R. aus mehreren einzelnen Sequenzen. Die Sequenzen beinhalten die jeweiligen Tracks, in denen die Spuren (Instrumente, Beats etc.) aufgenommen und eingestellt wurden.

Sobald man eine Sequenz mit mehreren Tracks erstellt hat, kann man diese komplett kopieren. Hierzu geht man (bei der Hardware) in der oberen „Sequence“- Zeile ganz nach rechts zum Stiftsymbol. Hier erscheint das EDIT – Menü, wo man unten links COPY findet. Dort wählt man SEQUENCE wodurch sich das COPY SEQUENCE – Fenster öffnet und man im oberen Feld die Sequenz und unten das Ziel (unused) aussuchen kann. Dadurch wird der Inhalt der ausgewählten Sequenz mit dem Inhalt der Ziel-Sequenz kopiert, bzw. überschrieben.

MPC-Live - Sequenz kopieren (Copy Sequence)

MPC-Live – Sequenz kopieren (Copy Sequence)

In meinem Beispiel habe ich die erste Sequenz, in der verschiedene Tracks eingespielt wurden, mehrfach kopiert, sodaß ca. 5-6 identische Teile entstanden sind. Alle Sequenzen werden zur besseren Übersicht umbekannt, z.B. in Intro, Verse, Bridge, Hook, Chorus, Refrain usw.. Nun kann man die Sequenzen hintereinander ablaufen lassen. Man kann dies z.B. beim Abspielen ausprobieren, indem man auf den Namen der Sequenz tippt das große Rad einmal nach rechts dreht. Es erscheint ein Next:Name…., was bedeutet, daß die nächste ausgewählte Sequenz nach dem Durchlaufen der Bars abgespielt wird. Somit kann man einfach ausprobieren, welche Sequenzen zueinander passen. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Akai

AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop