MPC Live - JD-Xi Synthesizer - Tutorial

Hallo Freunde der MPC und der Synthesizer! Über den JD-Xi – Synthesizer von Roland habe ich bereits einiges geschrieben. Heute möchte ich das Gerät mit der MPC Live verbinden und die einzelnen Schritte hierzu erläutern. Vorab noch eine kurze Erläuterung: Der JD-Xi ist ein digitaler / analoger – hybrid – Synthesizer, d.h. er hat drei „Parts“ mit denen man digitale Klänge abspielen kann und einen analogen Part, also insgesamt vier. In Kurzform: der JD-Xi ist vierfach multitimbral.

MPC Live und JD-Xi – Midieinstellungen vornehmen

Um die einzelnen Parts, (Kanäle / Tracks / Spuren) nutzen zu können, stellt man bei der MPC den entsprechenden Midikanal ein. In meinen vorherigen Tutorials bin ich bereits auf das Einstellen der Midikanäle eingegangen, dazu schreibe ich aber weiter unten in diesem Artikel noch mehr.

JD-Xi - Midi Sync Mode: Master

JD-Xi – Midi Sync Mode: Master oder Slave

Bei dem JD-Xi habe ich vorab einige Midi-Einstellungen vorgenommen. Hier hilft oftmals auch das Ausprobieren der Einstellungen, da verschiedene Sequenzer unterschiedlich auf Midibefehle reagieren können. So habe ich z.B. den Midi Sync Mode einmal auf Master gestellt, um den internen Arpeggiator des JD-Xi zu nutzen und später wieder auf Slave gestellt. Hierbei musste ich die Geschwindigkeit (BPM) des Synthesizers auf die BPM der MPC Live stellen. Zu den Einstellungen des JD-Xi gelangt man über den Menu/Write – Button. [ Artikel weiterlesen… ]

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Akai

AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop